Steuerumstellung 01.07.2020

Ab dem 1. Juli gelten reduzierte Mehrwertsteuersätze in Deutschland. Wir haben alle nötigen Informationen für Sie zusammengestellt, um die neuen Steuersätze in Ihrem APL-System abzubilden.
Wir ergänzen die Informationen auf dieser Seite fortlaufend, zuletzt am 24.06.2020.

Hier können Sie die Infos als PDF herunterladen: zum Download

Neue Steuerkennzeichen

Bitte legen Sie unter unter Parameter -> Firmenparameter auf dem Register „Steuer-KZ“ neue Einträge für die Steuersätze 5% und 16% an.

Steuerumstellung Steuer-Kennz.Bitte verwenden Sie das Kennzeichen 6 für den Satz von 5% und das Kennzeichen 7 für den Satz von 16% (sollte in Ihrem APL-System eines der Kennzeichen bereits belegt sein, wenden Sie sich bitte an hotline@koch-aplsystems.de).

Bitte beachten Sie: Verwenden Sie NICHT das alte Steuerkennz. 1 (16%, bis 31.12.2006), sondern legen Sie ein neues Steuerkennz. 7 für den Steuersatz 16% an und benennen Sie das alte Kennz. 1 (sofern vorhanden) in Z1 um. Die Bezeichnung der beiden Kennz. muss sich unterscheiden (z.B. „16% ab 01.07.2020“ und „16% bis 31.12.2006“)!

Tragen Sie KEIN gültig-bis-Datum ein (gültig bis bezieht sich auf die Felder rechts davon, Sie erhalten gar keine Steuer mehr, wenn diese leer sind).

Neue Buchungskonten

Bitte erfragen Sie bei Ihrem Steuerberater, welche Kontonummern Sie für die Steuersätze von 5% und 16% verwenden sollen und ob Sie neue Aufwands- und Erlöskonten benötigen .

Sie benötigen:

  • Erlöskonten für Ausgangsrechnungen, sofern Ihr Steuerberater hier abweichende Kontonummern vorsieht .
  • Aufwandskonten für Eingangsrechnungen, wenn Sie in APL-System Eingangsrechnungen erfassen und Ihr Steuerberater hier abweichende Kontonummern vorsieht.
  • Konten für Umsatzsteuer, Konten für Vorsteuer und Konten für Kunden- bzw. Lieferantenskonto mit 16% und 5%, wenn Sie in APL-System die Zahlungen erfassen.

Diese neuen Konten müssen Sie in APL-System anlegen. Kopieren Sie das entsprechende Konto für 19% oder 7%, vergeben Sie die neue Kontonummer und ändern Sie die Steuer auf den neuen Satz ab.

Vorschau Anleitung Konto kopierenLaden Sie hier eine ausführliche Anleitung als PDF herunter, welche Konten Sie benötigen und wie Sie beim Kopieren vorgehen.

Nun haben Sie die vorbereitenden Arbeiten abgeschlossen.

Hinweis: Sollte bei der Auswahl der Steuer kein Scrollbalken angezeigt werden, können Sie auch mit den Pfeiltasten auf Ihrer Tastatur zum gewünschten Steuersatz navigieren oder in der Tabellenansicht das Steuer-Kennz. eintragen.

Neue Buchungskonten in Artikeln und Produkten hinterlegen

Stellen Sie sicher, dass Sie alle Monate, für die noch der alte Steuersatz gilt, möglichst abgeschlossen haben. Schreiben Sie alle Rechnungen, die noch die alten Steuersätze enthalten sollen.

Steuerumstellung Konten ändernAnschließend rufen Sie unter Parameter -> Firmenparameter das Register „Steuerumstellung“ auf.

Ersetzen Sie die Steuerkennzeichen für 7% und 19% durch die neuen Kennzeichen für 5% und 16%: Wählen Sie bei „von Steuerkennzeichen“ das alte und bei „auf Steuerkennzeichen“ das neue Kennzeichen aus, also z.B. von 3 (19%) auf 7 (16% ab 01.07.2020). Klicken Sie auf „Ausführen“ direkt unterhalb der beiden Auswahlen. APL-System ersetzt in allen Artikeln und Produkten das alte Steuerkennzeichen durch das neue.

Falls Sie neue Buchungskonten für Aufwand und Erlöse angelegt haben: Ersetzen Sie die bisher gültigen Nummern der Aufwands- und Erlöskonten durch die Nummern der neu angelegten Konten für 5% und 16%. Tragen Sie in der linken Spalte „altes Vorgabekonto“ die bisherige Kontonummer für 7% bzw. 19% ein, in der rechten Spalte „neues Vorgabekonto“ die dazu passende Kontonummer für 5% bzw. 16%. Klicken Sie auf „Ausführen“ unter den Spalten. APL-System ersetzt in allen Artikeln und Produkten sowie in den Vorgabewerten der Artikel- und Produktgruppen die Kontonummer aus der linken Spalte (sofern vorhanden) durch die Nummer aus der rechten Spalte.

Falls Sie neue Buchungskonten für Aufwand und Erlöse angelegt haben: Ersetzen Sie die bisher gültigen Nummern der Aufwands- und Erlöskonten durch die Nummern der neu angelegten Konten für 5% und 16%. Tragen Sie in der linken Spalte „altes Vorgabekonto“ die bisherige Kontonummer für 7% bzw. 19% ein, in der rechten Spalte „neues Vorgabekonto“ die dazu passende Kontonummer für 5% bzw. 16%. Klicken Sie auf „Ausführen“ unter den Spalten. APL-System ersetzt in allen Artikeln und Produkten sowie in den Vorgabewerten der Artikel- und Produktgruppen die Kontonummer aus der linken Spalte (sofern vorhanden) durch die Nummer aus der rechten Spalte.

Achtung:

  • Je nach Anzahl der Artikel und Produkte in Ihrem APL-System kann der Vorgang mehrere Minuten dauern!
  • Je nach APL-Version ist es möglich, dass der „Ausführen“-Button nach dem ersten Anklicken ausgegraut wird. In diesem Fall schließen Sie bitte das Fenster und öffnen es neu, wenn Sie ein zweites Steuerkennzeichen ändern oder weitere Kontonummern ersetzen wollen.

Danach können Sie Rechnungen mit dem neuen Steuersatz schreiben.

Hinweise

Datev-Export – bitte beachten:

Der Datev-Export bzw. die Übergabe der Ausgangsrechnungen durch die APL-FiBu erfolgt immer mit den Konten, die zum Zeitpunkt der Erfassung in der Rechnung im Produktstamm hinterlegt sind. Datev verwendet dabei bis einschließlich Rechnungsdatum 30.06. den alten, ab dem 01.07.2020 den reduzierten Steuersatz, unabhängig von den Werten, die Sie in APL-System bzw. den Buchungskonten angegeben haben! Dies ist eine Vorgabe von Datev und kann von uns nicht beeinflusst werden.

Steuersatz und Buchungskonten nachträglich ändern:

Der Steuersatz der Rechnung kann in der Rechnung über den Menüpunkt „Bearbeiten“ -> „Steuer ändern“ angepasst werden. Dies hat keine Auswirkungen auf die Konten und damit auf Datev!

Die Konten können Sie beim Verbuchen der Ausgangsrechnung in der APL-FiBu ändern:
Steuerumstellung Konten beim Buchen ändernEine Änderung des Steuersatzes ist zu diesem Zeitpunkt (nach Druck der Rechnung) nicht mehr möglich.