Wetec 2018: Branchensoftware APL-System mit zahlreichen Optimierungen für die Werbetechnik

Diedorf, 07. Dezember 2017. Auf der Wetec zeigt Koch APL-Systems vom 15. bis 17. Februar 2018 an Stand E49 in Halle 4 die jüngste Version der Branchensoftware APL-System. Der Augsburger Softwarehersteller hat das Programm speziell für die Anforderungen des Großformatdrucks und der Werbetechnik weiterentwickelt und in zahlreichen Details optimiert. So kann APL-System großflächige Motive nun automatisiert auf mehrere Platten oder Bannerdrucke aufteilen. Sammelprodukte ermöglichen es, mehrere Teilschritte übersichtlich zusammenzufassen. Die Bestellung von Fremdleistungen, auch für Teilprodukte, ist nun automatisiert direkt bei der Auftragsanlage möglich. Das Buchhaltungsmodul unterstützt jetzt den Belegtransfer zu Datev und kann Kontoauszüge teilautomatisiert verbuchen.

Die Aufteilung großflächiger Motive auf mehrere Teilstücke übernimmt künftig APL-System. Das Programm schlägt vor, wie das Endformat auf mehrere Teilstücke des gewünschten Materials aufgeteilt werden kann, so dass das Druckformat in die Maschine passt. Dabei ist es jedoch möglich, manuell einzugreifen, um den automatisierten Vorschlag zu optimieren. Zum Beispiel, um die Darstellung des Motivs zu verbessern oder betriebliche Anforderungen zu berücksichtigen. Damit können derartige Aufträge mit APL-System schnell in allen Details erfasst und nach realem Aufwand kalkuliert werden.

Sammelprodukte für mehr Übersicht

Müssen für ein Produkt verschiedene Teilprodukte kombiniert werden, können diese nun in APL-System in einer einzigen Auftragsposition übersichtlich zusammengefasst werden. So sind bei einer Fahrzeugverklebung der Druck der Folien, der Plot und das Verkleben am Fahrzeug in einem Sammelprodukt zusammengefasst. Mit einem Mausklick auf das Sammelprodukt gelangt der Nutzer zu den Teilschritten und kann diese in allen relevanten Details erfassen und kalkulieren – wo diese Detailtiefe nicht benötigt wird, erscheint nur das Sammelprodukt. In Kundendokumenten (z.B. Auftragsbestätigung, Rechnung) können je nach Bedarf nur die Sammelposition oder die einzelnen Teilschritte mit ausführlichen Beschreibungen aufgeführt werden.

Screenshot Sammelprodukt

Mit einem Klick werden Druck und Schneideplot aufgeklappt und können einzeln detailliert kalkuliert werden. In den Preis der Sammelposition ist im Beispiel noch eine Pauschale für die Auftragsanlage eingerechnet.

„Seit mehr als 20 Jahren unterstützen und entlasten wir mit unserer Software Werbetechniker und Drucker bei Verwaltungsaufgaben und kaufmännischen Tätigkeiten, um ihnen mehr Freiraum für ihr eigentliches Handwerk zu verschaffen“, so Roland Koch, Vertriebsleiter bei Koch APL-Systems. „Daher haben wir gemeinsam mit APL-Anwendern nun Details optimiert, um das Arbeiten mit dem Programm so effektiv wie möglich zu gestalten.“

Einfache Bestellung von Fremdleistungen

In diesem Zusammenhang hat Koch APL-Systems auch das Bestellen von Fremdleistungen mit der APL-Software deutlich vereinfacht. Beliebige Arbeitsschritte können nun beim Anlegen eines Auftrags als Fremdleistung definiert werden. Die Software erzeugt automatisch ein Bestelldokument, das ausgedruckt oder als Datei exportiert werden kann und alle nötigen Informationen für den Fremdleister beinhaltet.

Buchhaltungsmodul: Datev-Belegtransfer und teilautomatisches Verbuchen

Bereits die Basisversion von APL-System beinhaltet eine Datev-Schnittstelle zur Übertragung von Buchungssätzen, die nun um den Belegtransfer ergänzt wurde. Damit werden auch die eingescannten Rechnungsdokumente automatisiert an den Steuerberater übergeben und müssen nicht mehr separat weitergerecht werden. Eine erhebliche Erleichterung im Verwaltungsbüro bringt auch das teilautomatisierte Verbuchen von Kontoauszügen: Die Software ordnet die Kontobewegungen automatisiert zu und verbucht sie entsprechend – nur, wenn keine Kunden-/Lieferantenadresse oder keine Rechnungsnummer und kein passender Betrag erkannt wurde, muss noch manuell eingegriffen werden.

Automatisierter Import über Schnittstellen

Erhält ein Druckdienstleister standardisierte Bestellungen von Großkunden, z.B. in Form von CSV-Dateien, können diese Aufträge automatisiert in APL-System angelegt werden. Die Datei des Kunden wird in ein Import-Verzeichnis abgelegt, eingelesen und die elektronische Auftragstasche angelegt, inklusive Beschreibung für die Fertigung, Kostenkalkulation und Dokumenten für den Kunden.

APL-System: Umfassende Branchenlösung mit integriertem Webshop

Bereits seit dem Sommer 2017 unterstützt APL-System auch die Kalkulation von CNC- und Lasergravur sowie den Tampondruck auf Werbemitteln. Dazu wurde eine neue Eingabemaske, die speziell auf die Gravur zugeschnitten ist, entwickelt und der umfangreiche Artikelstamm mit mehreren tausend Rohmaterialien, der beim Kauf in APL-System enthalten ist, um eine Auswahl von Platten für die Gravur ergänzt.

Die Software bietet darüber hinaus Lösungen für die Kalkulation von großformatigen Drucken, Textilveredelung, Messebau und Werbetechnik (Fahrzeugfolierung, Schilder, …). Unterstützt werden zudem kleinformatige Drucke in Format und Rolle und Endlosdruck. Das Programm kann sowohl im eigenen Betrieb installiert als auch aus der Cloud bezogen werden. Optional bietet Koch APL-Systems mehrere Webshop-Lösungen an, die Produktdaten direkt aus der Branchensoftware abrufen können und so den Pflegeaufwand minimieren. Zudem steht eine browserbasierte Zugriffsmöglichkeit auf APL-System für eigene Mitarbeiter und Partnerbetriebe zur Verfügung.

Auf der Wetec ist die Koch APL-Systems GmbH an Stand E49 in Halle 4 vertreten.

Bildmaterial:
Sammelprodukt, 300dpi CMYK (tif) | Webqualität
Roland Koch, 300dpi CMYK (tif) | Webqualität (Foto: Andreas Kopp)
Logo Koch APL-Systems GmbH (svg)
Koch APL-Systems