Presse-Information: Branchensoftware APL-System als kompakte Starter-Version zum Festpreis

Diedorf, 3. November 2015. Die Branchensoftware APL-System ist künftig auch in einer Einsteigerversion für kleinere Betriebe verfügbar. APL-System Starter reduziert durch vorkonfigurierte Produkte und Kalkulationsdaten den Aufwand für die Ein­rich­tung. Monatliche Nutzungspauschalen machen die Lösung auch bei begrenztem Budget er­schwing­lich. Kalkuliert werden Angebote und Aufträge nach realem Aufwand – wie in der seit Jahren etablierten „Vollversion“ der Branchensoftware.

Mit APL-System Starter entwickelt der Softwarehersteller Koch APL-Systems GmbH seine Branchensoftware APL-System speziell für die Anforderungen kleinerer Druckereien und Werbetechniker weiter. Die Starter-Version bietet Anwendern an einem oder zwei Arbeits­plätzen dieselbe leistungsbezogene Kalkulation von Angeboten und Aufträgen nach realem Aufwand wie die APL-Versionen Basic und Plus.

Starter-Screenshot

APL-System Starter enthält gängige Materialien, z.B. Platten oder Bilderdruck-Papier

Ebenfalls enthalten ist die umfassende Verwaltung von Materialien und Produkten. APL-System Starter wird zudem mit einer vorbereiteten Palette an Materialien, Produkten und Kalkulationsparametern ausgeliefert. Das spart erhebliche Ressourcen bei der Einrichtung und sorgt dafür, dass die Lösung schnell einsatzfähig ist.

Komplettlösung für Druck und Werbetechnik

Verfügbar ist APL-System Starter ab 2016 als Softwarepaket für die Werbetechnik (unter anderem Large-Format-Druck, Fahrzeugbeschriftung, Schilder) sowie als Lösung für Digital-, Offset- und Hybriddruck. APL-System Starter erfasst auftragsrelevante Daten in einer dynamischen Maske und stellt sie für Kalkulation und Auftragsabwicklung bereit. Das Kal­ku­lations­ergebnis wird als Voll-/Teilkostenpreis (Deckungsbeitragsrechnung) angegeben, kann bearbeitet oder direkt in ein Angebot übernommen werden. Die einmal eingegebenen Kal­ku­lations­daten werden auch für alle weiteren Schritte herangezogen – vom Druck eines An­ge­bots für den Kunden über das Anlegen des Auftrags bis hin zum Versandetikett für das fertige Produkt.

Roland Koch„Mit APL-System Starter greifen wir den Wunsch vieler kleinerer Betriebe auf. Diese benötigen eine leistungsfähige Branchensoftware, mit der sie einfach arbeiten können, und die gängige Produkte kalkulieren kann. Der Nutzer muss nur noch wenige Daten, wie Ein- und Verkaufspreise, selbst einpflegen“, so Roland Koch, Vertriebsleiter bei Koch APL-Systems. „Das spart Zeit bei der Einrichtung und zudem Kosten für Consultingleistungen.“

Monatlicher Festpreis für Lizenz, Wartungsvertrag und Support

Das Preismodell ist auf die Möglichkeiten kleinerer Unternehmen ausgerichtet: Monatliche, feste Pauschalen machen die Kosten erschwinglich und gut kalkulierbar. Diese Beträge decken sowohl die Lizenzkosten als auch den Wartungsvertrag für die Software ab, der regelmäßige Updates und technischen Support sicherstellt. Verfügbar ist APL-System Starter ab 250 Euro monatlich. Die Installation und einen Arbeitstag Einweisung und Beratung bietet der Hersteller ebenfalls zum Festpreis an (ab 1.500 Euro). Nach vier Jahren geht APL-System Starter ohne weitere Kosten in den Besitz des Kunden über – ab diesem Zeitpunkt muss nur noch optional der Wartungsvertrag bezahlt werden.

Anstelle von Schulungs- und Consultingterminen, die in einem kleineren Betrieb die Arbeit erheblich beeinträchtigen können, setzt Koch APL-Systems bei APL-System Starter auf Webinare, die für die Anwender kostenfrei verfügbar sind. Regelmäßig bieten diese Online-Meetings zu Zeiten mit geringerem Arbeitsaufkommen (z.B. am Freitagnachmittag) eine Einführung in grundlegende Funktionen und Abläufe sowie Raum für Fragen. Zudem steht eine wiki-Plattform zur Verfügung, in der jeder Kunde neben den APL-Hilfetexten auch seine eigenen Notizen hinterlegen kann, die nur für Kollegen aus der eigenen Firma sichtbar sind.

Zukunftssicher und flexibel erweiterbar

Unternehmer bleiben mit APL-System Starter flexibel: Wenn der Betrieb und die Pro­dukt­pa­let­te wachsen, ist jederzeit ein Upgrade auf APL-System Basic oder Plus möglich. Der Daten­bestand wird dabei komplett übernommen. Zudem kann jede der APL-Versionen – von Starter bis Plus – um einen integrierten Webshop ergänzt werden, der Angebote und Aufträge direkt in APL-System anlegt.

Bildmaterial:
Screenshot APL-Starter Materialien: 300dpi CMYK (tif) | Webqualität
Roland Koch, 300dpi CMYK (tif) | Webqualität (Foto: Andreas Kopp)
Logo Koch APL-Systems (svg)
Koch APL-Systems