Presse-Information: APL-System mit vorbereiteten Produktdaten und Barcode-gestützter Lagerverwaltung

Diedorf, 24. November 2015. Die Koch APL-Systems GmbH vereinfacht die Einführung ihrer Branchensoftware deutlich: Alle Programmversionen werden künftig mit vorbereiteten Produkten, Materialien und Kalkulationsdaten ausgeliefert. Das erspart den Anwendern Zeit- und Ressourcenaufwand bei der Implementierung der Lösung, wie das Unternehmen auf der Wetec demonstriert. Zudem steht eine neue Starter-Version zur Verfügung, bei der Schulungs- und Supportangebot sowie Finanzierung auf die Anforderungen kleinerer Betriebe zugeschnitten sind. Größere APL-Anwender profitieren von der Möglichkeit, Lager-Buchungen per Barcode-Scanner durchzuführen. Webshops für Business- und Endkunden runden die Branchensoftware ab.

Auf der Wetec zeigt die Koch APL-Systems GmbH eine deutliche Vereinfachung bei der Implementierung ihrer Softwarelösung: In APL-System sind künftig gängige Materialien, Produkte und Kalkulationseinstellungen bereits hinterlegt. Anwender müssen diese Daten nur noch an ihr Unternehmen anpassen und z.B. Lieferanten, Kunden sowie Ein- und Verkaufspreise hinterlegen. Dadurch sinkt der Aufwand für die Einführung der Lösung deutlich.

Roland Koch„Viele – insbesondere kleinere – Betriebe benötigen eine Lösung, die schnell einsatzfähig ist. Dieser Anforderung tragen wir Rechnung und haben z.B. eine fünfstellige Zahl an Artikeln im Programm hinterlegt, vom Papierbogen bis zur Plotterfolie“, so Roland Koch, Vertriebsleiter bei Koch APL-Systems. „Damit schaffen wir einen soliden Grundstock, der jederzeit ausgebaut und ergänzt werden kann, wenn er für die Ansprüche eines Unternehmens nicht ausreicht. Insbesondere für kleinere Betriebe ist das ein enormer Vorteil.“

APL-System Starter: Kompakte Lösung speziell für kleinere Betriebe

Kleinere Unternehmen profitieren zudem von der Möglichkeit, APL-System als Starter-Version zu nutzen. Dieses Software-Paket bietet an bis zu zwei Arbeitsplätzen dieselben Leistungen wie die Basic-Version für größere Unternehmen, kalkuliert Produkte nach realem Aufwand und verschafft eine Übersicht über Angebote und Aufträge. Statt individuellem, zeitaufwändigem Consulting bietet Koch APL-Systems für Starter-Kunden jedoch Webinare an, die freitagnachmittags stattfinden, wenn die Auslastung in den Betrieben der Kunden in der Regel gering ausfällt.

Das Preismodell ist ebenfalls auf die Möglichkeiten kleinerer Unternehmen abgestimmt: Fällig wird ein Einmalbetrag für Installation und einen Tag Einweisung. Eine monatliche Pauschale deckt alles Weitere ab: Lizenzgebühren, Wartungsvertrag, Support und Webinare. Nach vier Jahren entfällt die Nutzungspauschale und es wird nur noch der Wartungsvertrag berechnet.

Lagermengen per Barcode verbuchen

DatalogicGrößere Unternehmen, die eine Lagerverwaltung benötigen, nutzen künftig Barcodes für ein einfaches Einlagern und Umbuchen von Mengen. Werden beispielsweise Materialien entnommen und der Produktion zugebucht oder zu einem anderen Stellplatz gebracht, genügt es künftig, das Etikett der Ware und das Etikett des neuen Platzes mit einem mobilen Gerät zu scannen, das über WLAN mit der APL-Datenbank verbunden ist. In der Lagerverwaltung von APL-System werden die Mengen entsprechend verbucht. Damit entfällt ein manuelles Eintragen der Werte, Fehleingaben werden vermieden und die Wege zum Terminal für die Dateneingabe entfallen. Zudem kann das mobile Gerät auch für die einfache Inventuraufnahme verwendet werden.

Integrierte Webshops für Business- und Endkunden

Gleich zwei Webshops runden die Branchensoftware ab: Ein Endkundenshop ermöglicht es, Produkte offen im Internet anzubieten. Der APL b2b-Shop stellt dagegen Businesskunden, die regelmäßig bei einem Dienstleister Drucksachen und Werbemittel bestellen, gezielt ausgewählte Produkte zur Verfügung. Der Kunde kann diese Produkte bei Bedarf selbst verwalten und z.B. neue Druckdaten hochladen. Beide Online-Shops kalkulieren Preise nach realem Aufwand und legen Aufträge direkt in der Datenbank von APL-System an.

Kalkulation nach realem Aufwand

APL-System kalkuliert alle gängigen Anwendungen der Werbetechnik sowie Druckprodukte leistungs-bezogen nach realem Aufwand. Die Software erfasst auftragsrelevante Daten in einer dynamischen Maske und stellt sie für Kalkulation und Auftragsabwicklung bereit. Auf der Wetec ist die Koch APL-Systems GmbH an Stand E49 in Halle 8 vertreten.

Bildmaterial:
Mobiles Gerät Datalogic Memor X3®: verfügbar auf der Webseite der Datalogic S.p.A.
Roland Koch, 300dpi CMYK (tif) | Webqualität (Foto: Andreas Kopp)
Logo Koch APL-Systems (svg)
Koch APL-Systems