Optimierte Prozesse in der Vorstufe – Neues von Koch APL Systems

Wir haben die Betriebsdatenerfassung (BDE) und die Auftragsplanung optimiert, um Sie noch besser bei der Planung und Abwicklung von Arbeitsschritten zu unterstützen. Die Maßgabe: Die Prozesse sollen auch über Terminals von APL abgewickelt werden können, ohne dass eine Vollversion für diesen Platz erforderlich wäre.

Aufträge einzelnen Mitarbeitern zuweisen

Mit einem Doppelklick in der Auftragsplanung öffnen Sie die BDE-Erfassung. Hier können Sie nun einen Ansprechpartner bzw. Sachbearbeiter in der Vorstufe auswählen. So planen Sie, welcher Mitarbeiter an welchem Auftrag arbeiten soll.

In der Vorstufe Dateien zur Korrektur zurücksenden

Ihre Mitarbeiter können am Terminal direkt in den Arbeitsprozesse eingreifen und selbst eine Reihe von vordefinierten Schritten einleiten, sofern nötig. Ein Beispiel: Die Druckdatei eines Kunden weist einen Fehler auf. Der Mitarbeiter der Vorstufe kann den Vorgang jetzt direkt in APL-System an einen Ansprechpartner im Vertrieb weitergeben. Der Auftragsstatus wird entsprechend geändert und der Vorgang dokumentiert. Sobald die korrigierte Datei vorliegt, setzt der Vertrieb den Status auf „erledigt“ und die Vorstufe wird benachrichtigt.

Korrekturabzüge direkt an den Kunden schicken

Auch Korrekturabzüge zur Freigabe kann die Vorstufe jetzt selbst aus APL-System an den Kunden senden. Dabei greift das Programm auf vordefinierte Anschreiben zurück und versendet beispielsweise direkt eine Mail an den Kunden.

Fremdleistungen bestellen am APL-Terminal

Die Bestellung von Fremdleistungen lässt sich nun ebenfalls direkt aus der Auftragsplanung abwickeln. Wurden die Fremdleister beim Anlegen des Auftrags im Taschenzusatz schon eingetragen, übernimmt APL-System diese Daten automatisch. So ordern Ihre Mitarbeiter passgenau und effizient selbst die benötigten externen Dienstleistungen.

Alle Informationen stets im Blick

In der BDE-Maske wurde neu der Reiter „Kundendaten/Kontakte“ eingefügt. Auf diesem sind Ansprechpartner und Infos zum Kunden vermerkt. Dadurch stehen diese Daten auch an Terminal-Arbeitsplätzen zur Verfügung. Der Taschen-Zusatz kann ebenfalls eingesehen werden – also Lieferadressen oder Angaben zu Fremdleistungen.

Zudem findet sich hier ein Kontaktarchiv mit dem Kunden, so dass auch die Vorstufe Kundenkontakte dokumentieren kann. Diese Einträge stehen auch im CRM-Modul zur Verfügung, so dass sie stets den Überblick behalten.

Koch APL-Systems